“Die XL – Unsere neue Leipziger Straßenbahn” hat einen der wichtigsten internationalen Designpreise erhalten. Das Fahrzeug wurde in der Kategorie “Excellent Product Design” mit dem German Design Award ausgezeichnet.

“Heller, freundlicher, offener und insgesamt moderner – so lässt sich das neue zeitgemäße Design der Straßenbahn kurz zusammengefasst auf den Punkt bringen”, lautet die Begründung der Jury.

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Dies
garantiert die hochkarätig besetzte, internationale Jury.

German Design Award
Der Designer und Kollegen der Verkehrsbetriebe sowie Kundin Julia Schulz präsentieren den German Design Award (v.l.n.r.:) Mario Blumstengel – Projektleiter, Julia Schukz, Jochen Dittrich – IFS Design sowie Ulf Middelberg, LVB-Geschäftsführer.

Ausgezeichnete Designer kommen aus Berlin

“Für uns als Designer ist dies eine große Anerkennung unserer Arbeit und gemeinsam mit den Leipziger Verkehrsbetrieben und dem Hersteller Solaris sind wir sehr stolz auf diese besondere Auszeichnung”, so Jochen Dittrich vom ausgezeichneten Designbüro, IFS Berlin.

 

 

“Diese Auszeichnung bestätigt uns das Feedback unserer Kunden. Mit den großen Panoramafenstern, den überbreiten Türen und vielen weiteren Gestaltungselementen, die einen Mehrwert für Fahrgäste bieten, ist und bleibt die XL das beste Fahrzeug für Leipzig”, so Ulf Middelberg, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Verkehrsbetriebe.

Taufe
Im Rahmen des Pressetermin taufte Kundin Julia Schulz auch Ihre Bahn, die 20. XL bei den LVB, auf den Namen “Baumwollspinnerei”. Sie reichte den Namen beim Namenswettbewerb #MeinLeipzigerLieblingsplatz ein und gewann. Neben ihr Ulf Middelberg, Sprecher der LVB-Geschäftsführung.

Stand des Beschaffungsprojektes

Das erste Fahrzeug der neuen Fahrzeugserie kam im Dezember 2016 nach Leipzig und wurde durch den Hersteller in der sogenannten Inbetriebnahmephase ausgiebig getestet und hat die nötigen Zulassungsprüfungen erfolgreich absolviert. Nach notwendigen Verbesserungen durch den Hersteller hat sich 2018 die Einsatzstabilität maßgeblich verbessert. Im Februar kam bereits das 20. Fahrzeug in die Messestadt. Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben sich zudem entschlossen die Fahrzeugbestellung um 20 zusätzliche Fahrzeuge zu erweitern. Bis 2021 sollen so insgesamt 61 Fahrzeuge geliefert werden und so die hochflurigen Tatra-Fahrzeuge im Linienbetrieb ablösen. Gefördert wird die Fahrzeugmodernisierung durch den Freistaat Sachsen.

 

Mehr Informationen, eine Bildgalerie sowie technische Details finden Sie auf L.de